Presseberichte



Im Rahmen der Energiewende 2015 und unter dem Einfluss des Gesetzes für den Vorrang erneuerbarer Energien (Erneuerbare-Energien-Gesetz, EEG) installieren Gebäudebesitzer zunehmend Photovoltaikanlagenauf die Dächer ihrer Gebäude.


DAS WICHTIGSTE zum Jahreswechsel 2014/2015 von der Steuerberaterkanzlei Beermann und Seeger aus Melle. Wir informieren Sie über Steuerliche Gesetze und -initiativen der Bundesregierung ab 2015.


Fragen und Antworten zum gesetzlichen Mindestlohn 2015. mit dem „Mindestlohngesetz“ (MiLoG) hat der Gesetzgeber die Einführung eines flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohns beschlossen. Ab dem 01.01.2015 gilt in Deutschland ein Mindestlohn von 8,50 € pro Arbeitsstunde.


Unterhalt für nahe Angehörige. Vielleicht haben Sie auch von dem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) vom 12. Februar 2014 gehört. Darin hat der BFH entschieden, dass erwachsene Kinder auch dann für Pflegekosten ihrer Eltern aufkommen müssen, wenn diese schon vor langer Zeit den Kontakt bewusst abgebrochen haben.


Kinder von der Steuer absetzen. Erwerbstätige Eltern stellen sich häufig die Frage, wie sie Kosten für ihre Kinder steuerlich geltend machen können. Hierzu hat der Gesetzgeber verschiedene Möglichkeiten geschaffen. Zunächst möchte er Eltern mit Kindern durch bare Münze helfen (Kindergeld).


Jahreschwesel 2014. Das Jahr 2013 geht nun langsamzu Ende. Da sollte sich jeder einmal Zeit nehmen und über noch zu erledigende Aufgaben im Bereich der Steuern und Finanzen nachdenken, um kein Geld zu verschenken. Was bringt das neue Jahr 2014? Wie in jedem Jahr, so gibt es auch ab 2014 einige Änderungen, über die ich hier berichten möchte.


Der Ruhestand beginnt für uns Deutsche immer später. Anspruch auf eine Rente wegen Alters hat eine Person, die die Regelaltersgrenze erreicht hat. Diese wurde ab 2011 stufenweise angehoben. Für vor dem 01.01.1947 Geborene wird sie mit Vollendung des 65.


Steuerliche Folgen bei Scheidung. In Deutschland hat die Zahl der Scheidungen in den letzten Jahren leicht zugenommen. Aktuell werden etwa 11 von 1.000 Ehen beendet. Gehen Ehepartner getrennteWege, hat das auch steuerrechtliche Konsequenzen. Dies wird leider häufig übersehen, da sich das Paar meist vorrangig um Unterhalt, Sorgerecht für die Kinder und den Zugewinnausgleich kümmert.


Steuerbescheide prüfen. Fehlerhafte Steuerbescheide können durch falsche, fehlende oder doppelt gemeldete Daten entstehen. Auch durch eine falsche Auswertung der Daten im Finanzamt können Fehler passieren. Hatte ein Steuerzahler beispielsweise mehrere Arbeitgeber in einem Jahr ist genauer hinzusehen.


Versicherung in der Einkommenssteuer absetzen. Jeder erwachsene deutsche Bürger hat oftmals eine Vielzahl von Versicherungen abgeschlossen, um sich gegen Risiken abzusichern und sich in Schadensfällen zumindest finanziell schadlos zu halten. Doch wie sind die Beiträge zu diesen Versicherungen steuerlich zu bewerten?


Das Jahr 2012 neigt sich dem Ende zu.Welche steuerlichen Änderungen stehen vor der Tür? Kann ich noch in diesem Jahr Maßnahmen treffen, die zu steuerlichen Entlastungen führen? Hierzu möchte ich Ihnen einige Anregungen und Tips geben.


Neue Gesellschaft, altes Team

09.07.2011, Zeitung Melle

Beermann & Seeger Steuerberatungsgesellschaft mbh | Steuerberater | Melle | Wirtschaftsprüfer | Einkommenssteuererklärung | Bilanz | Vermögensbilanz | Notfallordner | Lohngestaltung | © 2017